Seit dem 5. September 2011, als leider ein Schüler der vierten Klasse auf dem Weg in unsere Schule beim Überqueren der Hallerstraße von einem Bus angefahren und verletzt wurde, ist der Zugang zum Schulgelände an der Hallerstraße geschlossen.

Als erste Maßnahme nach dem Unfall am 5. September 2011 hat die Polizei im Mittelweg vor der Jugendmusikschule eine 30-km/h-Zone eingerichtet. Im November 2011 hat die Polizei zusätzliche Warnschilder in der Hallerstraße aufgestellt.

Die Schule hat im Frühjahr 2013 eine Verlegung der Schranke an der Einfahrt zur Jugendmusikschule beantragt, da die dort ein- und ausparkenden Autos eine erhebliche Gefahr für unsere Schüler darstellen.

Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, werden gebeten, den Haupteingang am Turmweg 33 oder den Nebeneingang am Mittelweg zu nutzen. Das Halten auf der Bushaltestelle am Mittelweg, um ein Schulkind abzusetzen, ist erlaubt, nicht jedoch das Parken! Eltern dürfen also ihr Kind dort absetzen, selbst wenn gerade ein Bus kommt (planmäßig um 07:45, 07:53 und 08:01 Uhr), sie dürfen aber insbesondere nicht ihr Auto abstellen und verlassen, um das Kind zum Klassenzimmer zu bringen.Das Halten und Parken in der Buskehre in der Hallerstraße  ist verboten.

Der Elternrat bittet alle Eltern, die Kinder möglichst nicht mit dem Auto in unsere Schule zu bringen und, wenn dies unvermeidlich ist, rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn zu kommen. Gerade durch die Vergrößerung unserer Schule hat sich das Verkehrschaos vergrößert und die Gefahr für unsere Schüler stark erhöht. Kommen Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder nutzen Sie bitte die gute Anbindung an U-Bahn (Linie U1, Station Hallerstraße, Ausgang Turmweg) und Busse (Linie 109, Haltestelle Alsterchaussee; Linie 15, Haltestelle U-Bahn Hallerstraße oder Alsterchaussee)!

Der Elternrat bemüht sich seit Jahren um eine Verbesserung der Sicherheit für unsere Kinder auf dem Weg zur und von der Turmwegschule, gerade in der Hallerstraße.  Wir haben den zuständigen Behörden Anfang 2012 ein Paket von Verbesserungsvorschlägen vorgelegt. Am 30. Januar 2012 war die Verkehrssituation an unserer Schule Gegenstand einer öffentlichen Sitzung der Bezirksversammlung Eimsbüttel. Unser Paket sah vor allem vor, dass der Eingang Mittelweg (über das Gelände der Jugendmusikschule) geschlossen und ein neuer Eingang von der Hallerstraße zum „Kreuzbau2 geschaffen wird, für die Kinder, die mit dem Auto gebracht werden müssen, soll in der Hallerstraße eine Vorfahrt („Drop-off Zone“) eingerichtet werden, außerdem sollten in der Hallerstraße eine 30 km/h-Zone geschaffen und Fahrradwege errichtet werden. Leider hat das Bezirksamt Eimsbüttel alle Maßnahmen abgelehnt. Auch eine Gleitzeitregelung für die jüngeren Schüler ließ sich nicht durchsetzen.

Das Hamburger Abendblatt berichtete am 3. Juli 2012 unter dem Titel „Haltebucht an der Hallerstraße wird geprüft“ und am 24. August 2012 unter dem Titel „Langes Warten auf sicheren Schulweg“ über unser Projekt. Auch in der Zeitschrift „Alsterkind“ erschien ein Bericht (Ausgabe März/April/Mai 2012, Seite 14).

An der Umfrage des Elternrats haben sich ca. 65% aller Eltern beteiligt. Wir danken allen für die Teilnahme. Die Zusammenfassung der Ergebnisse ist hier erhältlich. Wichtigste Ergebnisse der Verkehrs­messungen durch die Polizei am 30. Oktober 2011 und 23./24. November 2011: Durch­schnittliche Geschwindig­keit: 47 km/h, Spitzen­geschwindigkeit: 70 km/h.
Fahrzeuge je Stunde:

  • in der Zeit von 7 bis 8 Uhr: 316, davon sind drei über 50 km/h, aber unter 60 km/h gefahren, einer über 70 km/h; 161 fuhren weniger als 40 km/h;
  • in der Zeit von 12 bis 13 Uhr: 308, davon vier über 50 km/h, aber unter 60 km/h, 151 fuhren unter 40 km/h.

Der Ausschuss „Sicherer Schulweg“ lädt alle interessierten Eltern und Lehrer der Schule Turmweg zum Mitmachen ein. Kontakt: schulweg@elternrat-turmweg.de. Das Protokoll der ersten Informationsveranstaltung am 28. September 2011 finden Sie hier.