Im Volksentscheid am 18. Juli 2010 wurde die Vorlage der der Volksinitiative „Wir wollen lernen!“ angenommen. Unsere Schule bleibt also wie grundsätzlich alle anderen Hamburger Grundschulen vierstufig (Klassen 1 bis 4). Nach wie vor entscheiden die Eltern, auf welche Schulform ihr Kind nach der Grundschule wechselt.

Im Volksentscheid haben 492.094 Hamburger abgestimmt, davon 86,86% per Brief.  Für die Vorlage der Volksinitiative „Wir wollen lernen“ stimmten 276.416 Hamburger, das sind 58,0% der gültigen Stimmen. Die Vorlage wurde somit angenommen. Für die Gegenvorlage der Bürgerschaft stimmten 217.9695, das sind 45,5% der gültigen Stimmen; die Gegenvorlage wurde somit abgelehnt.

Drei Hamburger aus der Gruppe „PRO Schulreform“ haben beim Hamburgischen Verfassungsgericht Klage gegen die Wirksamkeit des Volksentscheids erhoben; das Gericht wird voraussichtlich erst 2011 über diese Klage entscheiden.